Jakob Wolber

Jakob Wolber

Geschäftsführender Inhaber, Vertrieb

"Der junggebliebene Chef"

seit 1981 bei Wolber Kommunikation

Tel.: +49 (0) 78 31 / 9 68 38 - 0

jw@wolber.eu

Über mich:

Gebürtiger Schiltacher, der sein Wunschhaus in Wolfach-Kirnbach gefunden hat und sich als Kinzigtäler fühlt. Ich bin alt genug für viel Lebens- und Berufserfahrung, aber auch jung genug für Elan und Energie - eine perfekte Balance (finde ich). Über 38 Jahre Selbstständigkeit mit allen Hochs und Tiefs sind prägend. Mit der Chefin (die sich lieber als Frau des Chefs bezeichnet) bin ich schon seit mehr als 25 Jahren glücklich verheiratet. Und den Rest ziehen wir jetzt auch noch durch und beobachten und unterstützen dabei unseren gemeinsamen Sohn beim Studium. Außerdem habe ich noch eine Tochter aus erster Ehe.

Hobbys / Ehrenämter / Interessen:

Wald, Wald, Wald: Nordic Walking im Wald, Wandern im Wald, Radfahren im Wald. Hier verarbeite ich Erlebnisse und Herausforderungen, entwickle neue Ideen und interessante Projekte. Nicht selten komme ich heim und sprudle erst mal los. Ich genieße aber auch die Natur, das Vogel-Gezwitscher, die Ruhe. Diese Touren "erden" mich immer wieder.


Ab und zu bin ich auch gerne mit meinem JEEP unterwegs, ein automobiler Oldtimer der Marke Kaiser Universal Jeep, Baujahr 1968, ein aufs Maximum reduziertes Spaßfahrzeug. Engagiert im Forum Hausach und in diversen Aktionen, wie z.B: 2017 Bollenhut-Talwegle mit Bollenhut-Feschd in Wolfach-Kirnbach oder „1. Bollenhut-Mai“. Seit September 2018 habe ich ein weiteres Hobby: schwarzwaldstolz, eine Kampagne auf facebook und instagram. In diesem Zusammenhang lerne ich immer wieder neue Leute, neue Leistungen, neue Blickwinkel, neue Lebenseinstellungen und und und kennen. Das macht mir Riesenspaß!

Meine Aufgabengebiete:

In der Werbe- und Vertriebsfachsprache wäre ich dies: Sales Manager und Art Director. Übersetzt auf deutsch heißt das: Sie schildern mir Ihr Anliegen, ich berate Sie, zeige Möglichkeiten auf, bringe Ihre Aufgabe anschließend in die Ideenwerkstatt wo unser Team Konzepte entwickelt oder bespreche es gleich mit den ausgebildeten Grafikerinnen. Das Ergebnis dieser Entwicklungen präsentiere ich Ihnen.

Schon seit einigen Jahren fotografiere ich für unsere Kunden alles was gefordert wird: Mitarbeiter, Geschäftsräume innen und außen, Ferienwohnungen, Landschaften, Sport-Szenen und viele mehr. Und natürlich nehme ich auch auf privaten Touren die Kamera immer mit, das Wolber-Fotoarchiv ist deshalb entsprechend umfangreich und viele Kunden waren schon dankbar, dass wir nur "in die Schublade" greifen mussten.

Seit 2018 habe ich das Spektrum erweitert auf bewegte Bilder und bin deshalb jetzt auch Regisseur, Kameramann, Videofilmer. Sie finden diese Videoclips auf facebook und instagram auf diesen Kanälen:

Insbesondere das Herzensanliegen Schwarzwaldstolz wäre hier zu erwähnen: Lassen Sie sich erzählen, warum die Mädchen, Jungs, Damen, Herren schwarzwaldstolz sind, warum sie es im Schwarzwald toll finden usw.

Ausbildung, Erfahrung, Kenntnisse und Fertigkeiten:

Die Ausbildung zum Industriekaufmann ist lange her, die schulische Laufbahn noch länger, das ist verjährt. Was ich heute kann und weiß, hat mich das Leben gelehrt, unterstützt durch fachliche Fortbildung, Fortbildung, Fortbildung. Meine Stärke sehe ich vor allem in meinem Drang nach vorne, nach mehr Wissen, nach Angebotslücken auf dem Markt die wir dann füllen - im Interesse unserer Kunden.

Warum ich gerne bei Wolber Kommunikation arbeite:

Die Selbstständigkeit passt zu mir. Ich habe mein bzw. unser Schicksal selbst in der Hand, kann über die Richtung entscheiden. Das ist Herausforderung und Antrieb, nicht immer einfach - aber immer befriedigend. Es gibt mir Ansporn, wenn sich Kunden gut beraten fühlen, wenn sie eine breit aufgestellte Agentur schätzen, wenn sie merken, dass sie Zeit sparen mit einem Partner aus der Region.

In unserer Agentur sind wir über die Jahre zu einem tollen Team zusammengewachsen: Alle Altersgruppen, vielerlei Lebensumstände, hier in der Region verwurzelt, ein klasse Mix. Die Zusammenarbeit mit unseren Mitarbeitern, die ich lieber Kolleginnen nenne, ist offen und konstruktiv. Grabenkämpfe und Eifersüchteleien gibt es nicht, wir arbeiten konzentriert und zielorientiert - das ist genau mein Ding!

< Zurück zum Team